HNO
Dr. med.
Kay Rohmann
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Kopf- und Halschirurgie
Plastische Gesichtschirurgie
Schlafmedizin
Sprechstunde
Telefon:+49 211 556670
Mo: 08.00 bis 16.00 Uhr
Di + Do: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mi + Fr: 08.00 bis 13.00 Uhr
HNO-Ärzte
in Düsseldorf auf jameda

Nase - Riechen

Die Nase als Sinnes- und Klimaorgan

Unser Riechfeld ist am Nasendach gelegen, also am höchsten Punkt der Nase unterhalb der Stirnhöhlenregion. Geruchsmoleküle können nur durch entsprechend angefeuchtete und gesunde Schleimhäute zur Riechspalte hin transportiert werden, um dort das Geruchserlebnis auslösen zu können.

Infolge dessen führen Verstopfungen der Nase, Entzündungen der Schleimhaut, Polypenbildungen etc. stets auch zu Geruchsstörungen. Geruchsstörungen sollten immer Anlass sein, die Durchgängigkeit der Nase zu überprüfen und einen Virus bedingten Infekt auszuschließen. Es gibt auf Nervengewebe spezialisierte Viren, die auch die feinen Sinnesstrukturen der Riechzellen stören können. In seltenen Fällen sind Missempfindungen des Riechsystems durch Tumore der Schädelbasis ausgelöst.